Sprich was wahr ist — Pecha Kucha und das 8. Gebot

Die Metho­de Pecha Kucha wird anhand des ach­ten Gebo­tes „Du sollst kein falsch Zeug­nis reden wider dei­nen Nächs­ten.” (5. Mose 5, 20) vor­ge­stellt und eingeübt.

Kern­kom­pe­tenz: Reli­gi­ös rele­van­te Inhal­te und Posi­tio­nen medi­al und adres­sa­ten­be­zo­gen präsentieren

Jahr­gang: 8. – 12.

Arbeits­for­men: Pecha Kucha, Grup­pen­ar­beit, Exper­ten­run­den, Power-Point-Präsentation

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Pecha Kucha

8. Gebot

Anlei­tung: Pecha Kucha mit Power Point

Vor Beginn der Ein­heit zum Deka­log berei­ten vier Schü­ler eine Pecha Kucha-Prä­sen­ta­ti­on zum ach­ten Gebot „Du sollst kein falsch Zeug­nis reden wider dei­nen Nächs­ten” (5. Mose 5, 20) vor.

Auf­ga­be für die­se Expertengruppe:

  1. Sam­melt Ideen und unter­schied­li­che Aspek­te zum 8. Gebot. Erstellt dar­aus eine Mind­map.
  2. Ergänzt das Bild der Bie­tig­hei­mer „Schwätzwei­ber” mit 19 eige­nen Bil­dern, die eure Mind­map-Ergeb­nis­se reprä­sen­tie­ren. Nutzt dazu eine Digitalkamera.
  3. Stellt eine Pecha-Kucha-Prä­sen­ta­ti­on (auto­ma­ti­sche Abfol­ge von 20 Foli­en zu je 20 Sekun­den) mit Power Point zusammen.
  4. Stellt der Klas­se eure Prä­sen­ta­ti­on vor. Sprecht dabei frei zu jeder Folie.

Auf­ga­be für die Lern­grup­pe wäh­rend der Präsentation

  • Hal­tet in Stich­punk­ten fest, wel­che Bil­der beson­ders ein­drück­lich sind und wel­che Aspek­te des 8. Gebo­tes ange­spro­chen werden.

Nach der Prä­sen­ta­ti­on teilt sich die Lern­grup­pe in 4 Klein­grup­pen. Jede Klein­grup­pe wird durch ein Mit­glied der Exper­ten­run­de ergänzt.

Auf­ga­ben in den Kleingruppen:

  1. Bestimmt einen Pro­to­kol­lan­ten, der die Grup­pen­er­geb­nis­se schrift­lich auf einem Flip­chart­pa­pier­bo­gen festhält.
  2. Gebt dem Mit­glied des Prä­sen­ta­ti­ons­teams zunächst eine kur­ze Rück­mel­dung zum Vor­trag und ergänzt Aspek­te des 8. Gebo­tes, die im Vor­trag nicht zur Spra­che kamen.
  3. Wählt euch einen Aspekt oder ein Bild aus, den oder das ihr in den fol­gen­den 5 Minu­ten in Bezie­hung zu euren eige­nen Ergeb­nis­sen setzt.
  4. Beur­teilt die Bedeu­tung des 8. Gebo­tes für unse­re heu­ti­ge Zeit.
  5. Bestimmt einen Grup­pen­spre­cher, der eure Ergeb­nis­se mit Hil­fe des Flip­charts im Anschluss der gesam­ten Lern­grup­pe vorstellt.
  6. Foto­gra­fiert die vier Ein­zel­grup­pen­er­geb­nis­se für eure Unterlagen.

Aus­blick. Und so könn­te es weitergehen

Es besteht die Mög­lich­keit, dass sich neun Grup­pen fin­den und jede Grup­pe mit­tels Pecha Kucha ein wei­te­res Gebot vor­stellt. Die fol­gen­de Unter­richts­ein­heit wäre damit ähn­lich einer Pecha-Kucha-Night.

Print Friendly, PDF & Email
Letz­te Arti­kel von Clau­dia Brand (Alle anzei­gen)

Schreibe einen Kommentar