Featured Video Play Icon

Du bist die ganze Welt

Sophie Hunger ergründet mit ihrem Lied „Die ganze Welt“ die Untiefen von Sehnsucht und Liebe und beweist dabei wie mächtig Bildsprache sein kann. Mit Sätzen wie Ich spreche leise mit ’ner zerbrochnen Fensterscheibe über Anarchie“ fordert die junge Schweizer Popsängerin zum Mitdenken und Nachfühlen auf und bildet einen Gegenpol zur banalen Sprache vieler bekannter und erfolgreicher Sängerinnen und Sänger.

Die Popularität der Sängerin und die Qualität ihres Werks bieten einen Ansatz, um über den Zusammenhang zwischen Form und Inhalt, zwischen der Sache der Liebe und den Formen der Musik und Poesie ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen

Featured Video Play Icon

One Shot – Zeig mir Deinen Migrationshintergrund

Featured Video Play Icon

Nicht versetzt.

Sitzenbleiben. Die Liste mit den Argumenten dafür und dagegen ist lang. Sicher ist, dass Sitzenbleiben zur Lebenswirklichkeit deutscher Schülerinnen und Schüler gehört und ihre Biografien prägt. Unstrittig ist wohl, dass die Bewertungsmaßstäbe von Schule, die in Form von Zeugnisnoten zum Halbjahr und Endjahr die Schülerleistungen in den Blick nehmen, den Menschen in seiner Ganzheit nicht abbilden können. Welche Bedeutung aber die Schulleistungen für den Bewerteten, sein Umwelt, seine potentiellen Arbeitgeber haben, bleibt für alle Beteiligten eine herausfordernde Fragestellung. Die Reportage „Sitzenbleiber“ versucht dieser Frage vor allem aus der Sicht der Schülerinnen und Schüler nachzugehen.

Weiterlesen

Valentinesdaytree

Liebe – ich sehne mich nach dir…

„Du erinnerst mich an Liebe.“ Spätestens im Januar erinnert uns die Industrie mit reichlich Kitsch und oberflächlichen Gesten an das Phänomen Liebe, gilt doch der 14. Februar als der Tag der Liebenden. Doch wie fühlt sich Liebe wirklich an? Und was ist, wenn ich gar nicht mehr weiß, was Liebe eigentlich ist? Ein Song über die Sehnsucht nach Liebe.

Weiterlesen

Featured Video Play Icon

Was man vermisst, ist die Antwort auf die Frage, warum alles bleibt, wie es ist

„Ich seh‘ nur gute Menschen, überall nur gute Menschen.“ Dieser Song der Gießener Band OK KIDS über den Generationenkonflikt bindet die Frage nach glaubwürdiger Orientierung an ein authentisches politisches Bekenntnis. An der Begegnung mit Flüchtlingen lässt sich das Verhältnis zwischen den Generationen ablesen. Ein Song über eine Familienkrise und ein politisches Bekenntnis.

Weiterlesen