Nur in meinem Kopf — Ebenbildlichkeit und φαντασία

Ein Pop­song über die Kraft der Gedan­ken, ein Hym­nus auf die Phan­ta­sie, ein Schöp­fungs­lied und eine ethi­sche Herausforderung

Kern­kom­pe­tenz: reli­giö­se Sprach­for­men ana­ly­sie­ren und als Aus­druck exis­ten­ti­el­ler Erfah­run­gen verstehen

Jahr­gang: 10. – 12.

Arbeits­for­men: Film­ana­ly­se, bibli­sche Lek­tü­re, Aus­ein­an­der­set­zung mit theo­lo­gi­schen Posi­tio­nen, Pod­casts gestalten

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Über Andre­as Bourani

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu den bibli­schen Schöpfungserzählungen

Über Doro­thee Sölle

Bedie­nungs­an­lei­tun­gen für Video oder Audio

Und das ist alles nur in meinem Kopf (Komplex I)

Ich kann in 3 Sekun­den die Welt erobern
Den Him­mel stür­men und in mir wohnen.
In 2 Sekun­den Frie­den stif­ten, Lie­be machen, den Feind vergiften.
In ’ner Sekun­de Schlös­ser bauen
2 Tage einzieh’n und alles kaputt hau’n.
Alles Geld der Welt verbrenn’
und heut’ die Zukunft kenn’.

Und das ist alles nur in mei­nem Kopf.
Und das ist alles nur in mei­nem Kopf.
Ich wär’ gern län­ger dort geblieben,
doch die Gedan­ken kom­men und fliegen.
Alles nur in mei­nem Kopf … mehr

  1. Beschrei­be das Lebens­ge­fühl, das sich im Song zeigt und grei­fe dazu auf eine Sze­ne oder ein Sym­bol des Vide­os zurück.
  2. Erläu­te­re mit eige­nen Wor­ten die Bedeu­tung und Ambi­va­lenz der Phan­ta­sie für den Song.
  3. For­mu­lie­re eine eige­ne ambi­va­len­te Phan­ta­sie in einem Gedicht.

Wir sind aus Staub und Fantasie (Komplex II)

- noch gab es die Sträu­cher des Fel­des nicht auf der Erde und das Grün der Fel­der war noch nicht auf­ge­spros­sen, denn Adonaj, also Gott, hat­te es noch nicht reg­nen las­sen auf die Erde, und es gab auch noch kei­ne Men­schen, um den Acker zu bear­bei­ten, nur ein Quell stieg aus der Erde auf und tränk­te die gan­ze Flä­che des Ackers, — da bil­de­te Adonaj, also Gott, Adam, das Men­schen­we­sen, aus Erde vom Acker und blies in sei­ne Nase Lebens­atem. Da wur­de der Mensch atmen­des Leben. Gen 2,5−7

Dann sag­te Adonaj, also Gott: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist. Ich will ihm eine Hil­fe machen, so etwas wie ein Gegen­über.” Da bil­de­te Adonaj, also Gott, aus Acker­er­de alle Tie­re des Fel­des und alle Vögel des Him­mels und brach­te sie zum Men­schen, um zu beob­ach­ten, wie er sie nen­nen wür­de. Ganz so wie der Mensch — das atmen­de Leben — sie nen­nen wür­de, so soll­te ihr Name sein. Da gab der Mensch allem Vieh, den Vögeln des Him­mels und allen Tie­ren des Fel­des Namen. Aber für das Men­schen­we­sen fand sich kei­ne Hil­fe, die so etwas wie ein Gegen­über wäre.
Da ließ Adonaj, also Gott, einen Tief­schlaf auf das Men­schen­we­sen fal­len, dass es ein­schlief, nahm eine von sei­nen Sei­ten und ver­schloss die Stel­le mit Fleisch. Dann form­te Adonaj, also Gott, die Sei­te, die sie dem Men­schen­we­sen ent­nom­men hat­te, zu einer Frau um und brach­te sie zu Adam, dem Rest des Men­schen­we­sens. Da sag­te der Mensch als Mann: „Die­ses Mal ist es Kno­chen von mei­nem Kno­chen, und Fleisch von mei­nem Fleisch! Die soll Ischascha, Frau, genannt wer­den, denn vom Isch, vom Mann, wur­de die genom­men!” Des­halb wird ein Mann sei­nen Vater und sei­ne Mut­ter ver­las­sen und sich mit sei­ner Frau ver­bin­den. Sie wer­den ein Fleisch sein. Gen 2,18−24

Bibel in gerech­ter Sprache

  1. Gib mit eige­nen Wor­ten die Schöp­fungs­er­zäh­lung des Jah­wis­ten wie­der und erläu­te­re die Bedeu­tung der Phan­ta­sie Got­tes für die Schöpfung.
  2. Ver­glei­che die Facet­ten des Men­schen- und des Got­tes­bil­des der Auf­ga­ben­kom­ple­xe I und II.
  3. Erläu­te­re vor dem Hin­ter­grund des Ver­gleichs den Begriff „Eben­bild­lich­keit”.

Phantasie und Gehorsam (Komplex III)

  1. Höre dir das Inter­view mit Doro­thee Söl­le an und notie­re die inter­es­san­tes­ten Passagen.
  2. Gib mit eige­nen Wor­ten wie­der, wie Doro­thee Söl­le das Ver­hält­nis von Phan­ta­sie und Gehor­sam bestimmt.
  3. For­mu­lie­re eine eige­ne Bestim­mung die­ses Ver­hält­nis­ses und kon­kre­ti­sie­re es an einem selbst gewähl­ten Beispiel.
  4. Gestal­tet in der Lern­grup­pe eige­ne Inter­views zu „Phan­ta­sie und Gehor­sam” und prä­sen­tiert sie in der Lerngruppe.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar