Featured Video Play Icon

Who is perfect ?

Print Friendly, PDF & Email

Wer­be­pla­ka­te und TV-Spots zei­gen uns jeden Tag Bil­der von ver­meind­lich per­fek­ten Men­schen. Doch was ist eigent­lich per­fekt? Pro infir­mis, die größ­te Fach­or­ga­ni­sa­ti­on der pri­va­ten Behin­der­ten­hil­fe aus der Schweiz, hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, die Soli­da­ri­tät zwi­schen Men­schen mit und ohne Behin­de­rung zu för­dern, um sich damit für die unein­ge­schränk­te Teil­ha­be von Men­schen mit Behin­de­rung im sozia­len und gesell­schaft­li­chen Leben ein­zu­set­zen. Die Kam­pa­gne setzt dies aktiv um.

Kernkompetenzen:

Jeden Men­schen in sei­ner Indi­vi­dua­li­tät als Eben­bild Got­tes ver­ste­hen.

Jahrgang:

ab Klas­se 10

Arbeitsformen:

Per­spek­tiv­wech­sel, Grup­pen­ar­beit, krea­ti­ve Gestal­tung

Bild Schaufensterpuppen

Bild_Puppen

Impul­se vor dem Film:

  • Betrach­te das Bild genau und for­mu­lie­re dei­ne Gedan­ken stich­punkt­ar­tig.
  • Fin­de eine Über­schrift für die­ses Bild.
  • Stell dir vor, du wür­det an die­sem Schau­fens­ter vor­bei­kom­men, in dem die­se Pup­pen für Klei­dung wer­ben. Wie wür­dest du reagie­ren?

Bilder Passanten

Die­se Dia­show benö­tigt Java­Script.

  • Wäh­le min­des­tens ein Bild und for­mu­lie­re die Gedan­ken der Pas­san­ten.
    –> didak­ti­scher Hin­weis: Zettel/​Sprechblasen aus­ge­ben und beschrie­be­ne Zet­tel an Tafel unter jewei­li­ges Bild hef­ten.
  • Stel­le Ver­mu­tun­gen über die Zie­le der Kam­pa­gne auf.

Who is perfect?”

Impul­se nach dem Film:

  • Tauscht euch über eure Ein­drü­cke zum Film aus.
  • Posi­ti­ons­li­nie (Zustimmung/​Ablehnung) zur Kam­pa­gne und Begrün­dung der eige­nen Posi­ti­on.

Ebenbildlichkeit“

Impul­se:

  • Auf­grei­fen der Bild­über­schrif­ten vom Beginn. Bei­spie­le: „Got­tes Geschöp­fe“, „Was ist der Mensch“, „Got­tes Eben­bil­der“ und initi­ie­ren einer Dis­kus­si­on zum Zitat: „Er schuf sie alle zu sei­nem Bil­de“.
  1. Stel­le Sza­guns The­sen zum Ver­hält­nis von Eben­bild­lich­keit und Behin­de­rung dar.
  2. Deu­te vor die­sem Hin­ter­grund bibli­sche Aus­sa­gen zur Eben­bild­lich­keit.
  3. For­mu­lie­re einen eige­nen Stand­punkt.

Produktidee

Gestal­ten eige­ner Plas­ti­ken (z.B. Hän­de, Füße, Gesich­ter), die im Schul­haus aus­ge­stellt wer­den. Ande­re Schü­ler der Schu­le kön­nen ihre Reak­tio­nen auf Pla­kat­wand dane­ben zur Fra­ge: „Alle per­fekt?!“ ver­mer­ken.

Anett Kirchner

Anett Kirchner

Lehrerin für evangelische Religion und Biologie am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Zeitz.
Anett Kirchner

Letzte Artikel von Anett Kirchner (Alle anzeigen)

Anett Kirchner

Anett Kirchner

Lehrerin für evangelische Religion und Biologie am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Zeitz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.