Hinweise zum Urheberrecht

Print Friendly, PDF & Email
Fluch des Web 2.0

Käptn Bar­bos­sa — Fluch des Web 2.0

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren haben sich mit der fort­schrei­ten­den Ent­wick­lung des Inter­net die recht­li­chen Rege­lun­gen im Bereich des Urhe­ber­rechts zuneh­mend ver­schärft. Damit sie bei der Nut­zung unse­rer vor­ge­stell­ter Mate­ria­li­en nicht in recht­li­che Schwie­rig­kei­ten gera­ten, möch­ten wir ihnen die fol­gen­den Tipps für die Ver­wen­dung mit an die Hand geben.

  1. Die vor­ge­stell­ten Fil­me und Clips dür­fen im Unter­richt nur als Live­stream ver­wen­det wer­den. Das Her­un­ter­la­den auf einen Daten­trä­ger und das Abspie­len von dort aus, ist aus urhe­ber­recht­li­cher Sicht nicht gestat­tet. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier.
  2. Die im Blog ver­wen­de­ten Screen­shots, Bil­der und Fotos dür­fen für den Unter­richt nicht aus­ge­druckt wer­den. Auch die­se soll­ten nur direkt ange­schaut wer­den. Soll­ten Sie Bil­der und Fotos für die Wei­ter­ar­beit benö­ti­gen, gehen Sie zu Bild­da­ten­ban­ken wie www​.pixelio​.de. Dir dort zur Ver­fü­gung ste­hen­den Bil­der kön­nen unter Nen­nung des Urhe­bers auch im Unter­richt ver­wen­det wer­den. Hin­wei­se zum Umgang mit Fotos und Bil­dern fin­den Sie hier.

Wer sich ein­ge­hen­der mit den Rege­lun­gen des Urhe­ber­rechts in Schu­le und Unter­richt beschäf­ti­gen möch­te, dem sei­en fol­gen­de Sei­ten und Publi­ka­tio­nen ans Herz gelegt:

Medi­en­recht in der Schu­le
Eine Bro­schü­re aus dem Jah­re 2006, die unter ande­rem die The­men behan­delt: Medi­en­ge­brauch durch Lehr­kräf­te /​Urhe­ber­recht in der Schule/​Intra­net /​Rechts­fra­gen.

Urhe­ber­recht in der Schu­le

Eine aktu­el­le Inter­net­sei­te des Thü­rin­ger Insti­tuts für Leh­rer­fort­bil­dung, Lehr­plan­ent­wick­lung und Medi­en (ThILLM).

Claudia Brand

Claudia Brand

Medienpädagogin und Leiterin des Medienzentrums der EKM
Claudia Brand

Letzte Artikel von Claudia Brand (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.