Zwei Leben — Nachdenken über Identität

Featured Video Play Icon

Schul­bän­ke, eine Tafel, ein Kreuz und ein Mäd­chen. Else war­tet am Fens­ter. Der Gesangs­leh­rer tritt her­ein, fragt nach ihrem Lieb­lings­lied und sie sin­gen: „Die Gedan­ken sind frei …” — Schnitt — Ein Tisch, ein Pfle­ge­bett, ein Kreuz … sonst nie­mand. Frau Gedeck ist weg, unter­wegs, auf der Suche nach ihrem Leh­rer. An der Rezep­ti­on fin­det sie ihn. Doch der … Wei­ter­le­sen Zwei Leben — Nach­den­ken über Iden­ti­tät

Ich mach heut nichts, was etwas nützt!

Featured Video Play Icon

Du Nichts­nutz“ ist wohl sel­ten bis nie als Kom­pli­ment gemeint. Im Lied der Sän­ge­rin Judith Holo­fer­nes wird das nicht­nüt­zi­ge Dasein hin­ge­gen zum höchs­ten Ziel aus­er­ko­ren. Die Künst­le­rin lädt uns ein über die Ver­zwe­ckung unse­rer (Frei-)Zeit nach­zu­den­ken, was es wie­der­um ermög­licht ver­schie­de­ne didak­ti­sche Fähr­ten mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern zu ver­fol­gen. Und gera­de direkt nach den Som­mer­fe­ri­en bie­tet es sich an im Unter­richt unse­re Ansich­ten über Arbeit, Zeit, Müßig­gang und Fau­len­ze­rei in den Blick zu neh­men.

Wei­ter­le­senIch mach heut nichts, was etwas nützt!

A single life: Richtig leben

Featured Video Play Icon

Pia ist gera­de am Essen, da klin­gelt es an der Tür. Auf der Schwel­le fin­det sie einen Umschlag mit einer Schall­plat­te. Sie legt auf und „A SINGLE LIFE” erklingt. Zum Rhyth­mus der Musik greift sie nach der Piz­za. Doch da gibt es einen Knacks, die Plat­te hat einen Sprung. Und jetzt ent­deckt Pia, dass man mit dem Dre­hen der Plat­te in sei­ner eige­nen Bio­gra­fie, sei­nem eige­nen Leben, hin und her rei­sen kann: in die eige­ne Kind­heit, in die Jugend, in die letz­ten Sekun­den.

Wei­ter­le­senA sin­gle life: Rich­tig leben