Eigentore: Wenn nur noch die eine Szene zählt

Featured Video Play Icon

Bra­si­li­en ist geschockt. Das ers­te Tor der WM 2014 lan­det im eige­nen Tor, Mar­cel­lo sorgt für die kroa­ti­sche Füh­rung. Bestür­zung, Irri­ta­ti­on, Ungläu­big­keit — das alles kann man in sei­nem Gesicht lesen und es lässt sich kaum erah­nen, wel­che Gedan­ken und Gefüh­le durch sei­nen Kopf und sei­nen Kör­per schie­ßen. Die Hand des kroa­ti­schen Kee­pers bemerkt er gar nicht, er sucht den Blick­kon­takt zu sei­nem Team, sucht nach einer Ges­te. Eigen­to­re zei­gen viel­leicht mehr von einem Men­schen als die größ­ten Siege …

Wei­ter­le­sen