Featured Video Play Icon

Sound des Lebens

Print Friendly, PDF & Email

„Etwas geschieht, aber man sieht es nicht genau, man kann es nur fühlen. Das Altern. Auf diese geheimnisvolle Art erleben wir den Film „wie das Altern selbst.“
Anthony Cerniello über Danielle

Kernkompetenzen
Den eigenen Glauben und die eigenen Erfahrungen wahrnehmen und zum Ausdruck bringen sowie vor dem Hintergrund christlicher und anderer religiöser Deutungen reflektieren.

Jahrgang: 5.-10.

Arbeitsformen: Bildershow, Filmmusikanalyse, Präsentation

Hintergrundinformationen:
Zum Film-Projekt: petapixel.com
Morphing-Software: Foto-Morph(win), MorphX (mac)
Pecha-Kucha Website: pechakucha.de
Pecha-Kucha Erklärung auf Wikipedia

Bilder von Generationen

Einstieg Thema Generation

  1. Schau dir die Bildershow an.
  2. Suche dir ein Bild aus und beschreibe das Alter der Person.
  3. Erzähle von einer Alltagssituation dieser Person.
  4. Erläutere die Herausforderungen, die unterschiedlichen Lebensphasen mit sich bringen.

Arbeit am Film

  1. Sieh dir den Film an.
  2. Gib deine Eindrücke wieder und beschreibe deine Gefühle.
  3. Formuliere zu deinen Gedanken und Gefühlen einen Monolog.
  4. Sehe dir den Film noch einmal an und notiere fortlaufend in zwei Spalten welche Veränderungen dir an der Person bzw. an der Hintergrundmusik auffallen.
  5. Tausche dich in deiner Gruppe über eure Notizen aus und deutet die Veränderungen.

Textarbeit

Ich bin aber ich weiß nicht wer.
Ich komm‘ und weiß nicht woher.
Ich geh‘, ich weiß jedoch nicht wohin.
Mich wundert, dass ich so fröhlich bin!

Wenn ich wüsste, wer ich bin.
Wenn ich ging und wüsste wohin.
Wenn ich käm und wüsste woher.
Ob ich dann wohl traurig wär?

(Frei nach Angelus Silesius)

  1. Deute das Gedicht im Kontext des Filmes und deiner eigenen Erfahrungen.
  2. Erzählt euch von Momenten, in denen ihr glücklich wart.
  3. Schreibt auf,  was ihr euch für glückliche Momente im Leben wünscht.

Gestaltungsaufgabe

  1. Sammelt in Kleingruppen weitere Ideen für glücklichste Momente im Leben eines Menschen.
  2. Recherchiert im Internet nach passenden Bildern zu euren ausgewählten Glücksmomenten.
  3. Erstellt eine PechaKucha mit einem Glücksmoment pro Folie, beginnt mit dem wahrscheinlich frühesten Augenblick im Leben und endet mit dem letzten Moment.
  4. Präsentiert die PechaKucha in der Lerngruppe. Begründet eure Motivwahl. Wechselt euch mit jeder Folie ab.
Adrian Then

Adrian Then

Diplomingenieur für Medientechnik und freier Medienpädagoge http://athenvision.de/
Adrian Then

Letzte Artikel von Adrian Then (Alle anzeigen)