Featured Video Play Icon

Selig sind die Friedfertigen — 25 Jahre Friedliche Revolution

Print Friendly, PDF & Email

Am 9. Novem­ber 1989 wur­de die Gren­ze, die damals die bei­den deut­schen Staa­ten trenn­te, geöff­net. Der Öff­nung ging eine fried­li­che Bewe­gung vor­aus, die vor allem im kirch­li­chen Raum ihre Wir­kungs­mög­lich­kei­ten fand. Die­se Bewe­gung aus der Kir­che her­aus woll­te jedoch viel mehr als eine Wie­der­ver­ei­ni­gung: Frie­den, Frei­heit, Schutz der Umwelt, Abrüs­tung, sozia­le Gerech­tig­keit und vie­les mehr stan­den auf den For­de­rungs­lis­ten. Was lässt sich im Blick zurück auf die Ereig­nis­se vor 25 Jah­ren für unse­re momen­ta­ne Situa­ti­on ler­nen?

Kern­kom­pe­ten­zen: Reli­giö­se Grund­ide­en erläu­tern und als Grund­wer­te in gesell­schaft­li­chen Kon­flik­ten zur Gel­tung brin­gen.

Jahr­gang: Ab Klas­se 10

Arbeits­for­men: Film­ar­beit, Text­ana­ly­se, Bibel­ar­beit, Inter­net­re­cher­che, eige­ne Frie­dens­ak­ti­on durch­füh­ren

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Mit der Bibel zur fried­li­chen Revo­lu­ti­on: http://​www​.dw​.de/​m​i​t​-​d​e​r​-​b​i​b​e​l​-​z​u​r​-​f​r​i​e​d​l​i​c​h​e​n​-​r​e​v​o​l​u​t​i​o​n​/​a​-​1​8​0​1​1​735

Kir­che und Fried­li­che Revo­lu­ti­on: http://​www​.mau​er​fall​-ber​lin​.de/​f​r​i​e​d​l​i​c​h​e​-​r​e​v​o​l​u​t​i​o​n​/​k​i​r​c​h​e​-​f​r​i​e​d​l​i​c​h​e​-​r​e​v​o​l​u​t​i​on/

Das Besondere der Friedlichen Revolution

  1. Schaut euch den Film mit dem Leip­zi­ger Pfar­rer Chris­ti­an Füh­rer zu den Ereig­nis­sen im Herbst 1989 an und macht euch Stich­punk­te zu fol­gen­den Fra­gen: War­um waren die Men­schen mit dem Leben in der DDR unzu­frie­den? Wel­che Rol­le spiel­te die Kir­che für die Fried­li­che Revo­lu­ti­on? Was war das Beson­de­re an der Fried­li­chen Revo­lu­ti­on?
  2. Ergänzt in Klein­grup­pen gegen­sei­tig eure Ergeb­nis­se.
  3. Fin­det her­aus, von wel­chen christ­li­chen Prin­zi­pi­en die Fried­li­che Revo­lu­ti­on getra­gen wur­de. Nehmt dazu die Berg­pre­digt und zieht Par­al­le­len der Leh­re Jesu und den Aus­sa­gen Chris­ti­an Füh­rers.

Die Gedanken sind frei

  1. Sieh dir Ingo Barz Umdich­tung des bekann­ten Volks­lie­des „Die Gedan­ken sind frei” an. Tragt in der Lern­grup­pe die ange­spro­che­nen Pro­ble­me und For­de­run­gen zusam­men.
  2. Wählt einen The­men­be­reich und recher­chiert im Inter­net die his­to­ri­schen Hin­ter­grün­de die­ser For­de­run­gen.
  3. Erstellt eine kur­ze Über­sicht über das ange­spro­che­ne The­ma (Power­Point, Wand­zei­tung o.ä.) und prä­sen­tiert die Ergeb­nis­se euren Mit­schü­lern.
  4. Über­legt gemein­sam, was sich mit der Fried­li­chen Revo­lu­ti­on ver­än­dert hat. Wel­che Ver­bes­se­run­gen gab es? Wo bestehen auch heu­te noch Pro­ble­me?

Selig sind die Friedfertigen — Eure Aktionen

Plas­tik­tü­ten, die die Ozea­ne ver­schmut­zen. Geheim­diens­te, die in die Pri­vat­sphä­re ein­drin­gen. Deut­sche Waf­fen­lie­fe­run­gen in Kri­sen­ge­bie­te. Flücht­lin­ge in Deutsch­land, die kei­ner auf­neh­men möch­te. „Ich den­ke, in jeder Situa­ti­on kann der Mensch etwas machen. Und das soll­te er sich auch nicht neh­men las­sen.” (Chris­ti­an Füh­rer)

  1. Setzt euch zusam­men und über­legt: Wel­ches sind die Punk­te, mit denen ihr unzu­frie­den seid? Wel­che kon­kre­ten For­de­run­gen und an wen wären nötig?
  2. Über­legt, wel­chen fried­li­chen Pro­test ihr unter­neh­men könn­tet. Orga­ni­siert einen Flashmob, reicht eine Peti­ti­on ein, ver­an­stal­tet selbst ein Frie­dens­ge­bet …

Claudia Brand

Claudia Brand

Medienpädagogin und Leiterin des Medienzentrums der EKM
Claudia Brand

Letzte Artikel von Claudia Brand (Alle anzeigen)

Claudia Brand

Claudia Brand

Medienpädagogin und Leiterin des Medienzentrums der EKM

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.