Featured Video Play Icon

Power of Words

Print Friendly, PDF & Email

Worte haben Macht. Dieser Film zeigt, dass die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren, entscheidend ist.

Kernkompetenz: Ethische Entscheidungssituationen im individuellen und gesellschaftlichen Leben wahrnehmen, die christliche Grundlegung von Werten und Normen verstehen und begründet handeln können.

Jahrgang: 7.-12.

Arbeitsformen: sequenzielle Filmanalyse, Rede schreiben

Hintergrundinformationen:

weitere Filme aus der Reihe:
The Red Balloon: http://www.youtube.com/watch?v=ZPZR5PzP8HM
The Power of Words 2: Change Your Words, Change Your World: http://www.youtube.com/watch?v=jnwQYwAnud4

Vermutlich wurden die Videos „The Power of Words“ Teil 1&2 als Werbung des gleichnamigen Buches von Andrea Gardner produziert.

Wie man eine Rede schreibt, erklärt der Klett-Verlag: http://www.klett.de/web/uploads/pondus_pdf/006374_Leseprobe.818685.pdf, S. 25. Folgende Schritte sollten demnach beachtet werden:

  1. Sei dir über dein zentrales Anliegen deiner Rede im Klaren.
  2. Benenne konkrete Missstände oder Probleme.
  3. Erkläre den Zuhörern, was sich ändern muss, um das Problem zu lösen.
  4. Schreibe den ersten Entwurf deiner Rede in Stichpunkten oder ganzen Sätzen.
  5. Baue gute sprachliche Mittel wie bildhafte Vergleiche ein.
  6. Denke über deinen Gesichtsausdruck und Körpersprache nach.
  7. Überlege dir, wo und wie du die Rede halten willst: sitzend oder stehend, vom Platz oder vor der Klasse.

Filmanalyse Teil I

  1. Schau dir den Film bis 0:28 an. Beschreibe, wie Menschen im Film mit dem Blinden umgehen.
  2. Leite aus dem Verhalten der Passanten mögliche Gefühle ab.
  3. Mit welchen Passanten kannst du dich identifizieren? Begründe deine Meinung.
  4. Überlege dir, welche Herausforderungen, Probleme oder Missstände dir in deinem Alltag begegnen und wie du damit umgehst.

Filmanalyse Teil II

  1. Schau den Film weiter bis 1:22.
  2. Notiere dir einen Spruch, den du auf das Schild schreiben würdest.
  3. Nenne die Aussage des Films.
  4. Diskutiert, inwiefern Worte im richtigen Leben so eine Auswirkung haben können.

Filmanalyse Teil III

  1. Der Kurzfilm verbreitete sich sehr schnell über die sozialen Neztwerke. In Facebook schrieb H. Bernhardt dazu: „Auf das richtige Marketing kommt es halt an…“ (15. Dezember 2012 um 17:17). Deute diesen Satz.
  2. Wer könnten die Macher des Films sein?
  3. Schau den Film bis zum Ende.
  4. Nenne Ereignisse aus der Geschichte, bei denen Worte eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Gestaltungsauftrag

  1. Schreibe folgende Sätze im Sinne der Filmaussage um:
    • „Ich kann nicht gehen.“
    • „Gib mir das Buch!“
    • „Guten Morgen!“
    • „Entschuldigung!“
    • „Das ist echt cool!“
    • „Geh mir nicht auf die Nerven!“
  2. Schreib eine Rede! In dieser sollst du auf einen Missstand hinweisen und die Zuhörer gewinnen gegen diesen Missstand vorzugehen.

Dave Porsche

Lehrer für Evangelische Religion am Goethe-Gymnasium/Rutheneum.

Letzte Artikel von Dave Porsche (Alle anzeigen)

Dave Porsche

Lehrer für Evangelische Religion am Goethe-Gymnasium/Rutheneum.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Aus der Community » Archiv » Power of Words: webcompetent im September 2013

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.