Lebensmittel — Mehr als nur Essen

Die Foto­se­rie von Peter Men­zel und Faith D’Alui­sio prä­sen­tiert Fami­li­en aus aller Welt und ihr Essen, von Nor­we­gen bis Mail und von den USA bis nach China.
In ihrem Pro­jekt „Hungry Pla­netzei­gen sie die Lebens­mit­tel, die durch­schnitt­li­che Fami­li­en in einer Woche welt­weit brau­chen und was sie jeweils kos­ten. Es wer­den Lebens­mit­tel und Geträn­ke gezeigt, Küchen­ti­sche Wohn­räu­me und Familien.
Die Fotos erzäh­len von der glo­ba­len Viel­falt des Essens und von den exis­ten­ti­el­len Bedürf­nis­sen, die jeder Mensch hat.

Kern­kom­pe­ten­zen: Reli­giö­se Moti­ve und Ele­men­te in der Kul­tur iden­ti­fi­zie­ren, kri­tisch reflek­tie­ren sowie ihre Her­kunft und Bedeu­tung erklären.

Jahr­gang: Ab Klas­se 5

Arbeits­for­men: Mind­map­ping, Bild­be­trach­tung, Text­ana­ly­se, Fotostory

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:
Peter Men­zels Web­site: http://​www​.men​zel​pho​to​.com/

Pen­si­on Volk­mann: http://​www​.pen​si​onvolk​mann​.de/

Da ist mehr als nur Essen

  1. Tra­ge in der Lern­grup­pe die Ideen und Asso­zia­tio­nen zum Stich­wort „Lebens­mit­tel” in einer Mind­map zusammen.
  2. For­mu­lie­re eine eige­ne Erklä­rung zum Stich­wort „Lebens­mit­tel”.
  3. Prä­sen­tie­re dei­nen Vor­schlag in der Lern­grup­pe und ver­glei­che ihn mit den Ergeb­nis­sen der anderen.

Fotogeschichten aus aller Welt

  1. Sieh dir Peter Men­zels Bil­der­stre­cke an, kli­cke in die ein­zel­nen Bil­der und tau­sche dich in der Lern­grup­pe über dei­ne ers­ten Wahr­neh­mun­gen aus.
  2. Wäh­le zwei Bil­der, beschrei­be ihre Details und ver­glei­che die Fotos, z.B. Nah­rungs­mit­tel, Geträn­ke, Fast­food, Tische, Räu­me, Familien.
  3. Stel­le in einem kur­zen Text dar, was bei­de Fotos über die gezeig­ten Men­schen erzählen.

Essen macht nicht nur satt

Das Essen dient nicht nur der Nah­rungs­auf­nah­me und der Ener­gie­zu­fuhr. Unser Essen zeigt auch an, wie es uns geht, was uns wich­tig ist und was wir brauchen.

Was isst Du, wenn

Du Ent­span­nung suchst, Gemein­schaft brauchst, ein­fach Spaß willst?

Was isst Du, wenn

Dir Zärt­lich­keit fehlt, der Frust Dich run­ter­zieht, Trau­er in Dir ist?

Was isst Du, wenn

Du kraft­los bist, ein­sam, lustlos?

Was isst Du, wenn

Du gewon­nen hast, Dich beloh­nen willst, Lust auf Essen hast?

  1. Beschrei­be Dei­ne Lebens­ge­wohn­hei­ten mit Hil­fe der oben ste­hen­den Fragen.
  2. Erzäh­le vom Essen an einem All­tag und einem Festtag.

Pension Volkmann: Satt zu Essen

Satt zu essen
und´n Aus­weis in der Tasche der was gilt.
Satt zu essen
und ´ne Hei­mat die dich nie für Fern­weh schilt.
Satt zu essen
und ´ne Arbeit die dir gut und gern gelingt.
Satt zu essen
und Ver­trau­en, das man dir entgegenbringt.
Satt zu essen
und ´ne Ant­wort, ganz egal wie oft du fragst.
Satt zu essen
und ´ne Woh­nung die du auch bei Lich­te magst.
Satt zu essen
und ´ne Freun­din, die es dir aus Lust besorgt.
Satt zu essen
und´n Nach­barn, der dir sei­ne Plat­ten borgt.
Satt zu essen wünsch ich dir,
aber nicht nur Brot und Butter,
aber nicht nur Fleisch und Bier.
Satt zu essen an den Dingen
die nicht durch den Magen gehn.
Satt zu essen für die Sinne,
den Ver­stand und das Verstehn.
Satt zu essen in den Ämtern,
wenn sie dei­ne Sor­gen teil´n.
Satt zu essen bei den Kumpels,
wo die Wun­den schnel­ler heil´n.
Satt zu essen an dem Wissen,
das dein Mut auch andern nützt,
satt zu essen an der Hoffnung,
die Dich vorm Verlor´n sein schützt.
Satt zu essen …

Wer­ner Kar­ma, 1985, inter­pre­tiert von Pen­si­on Volkmann

Text und Hör­bei­spiel unter http://​www​.pen​si​onvolk​mann​.de/

  1. Gib den Song­text mit eige­nen Wor­ten wieder.
  2. Deu­te die Pas­sa­ge „Satt zu essen, an den Din­gen, die nicht durch den Magen gehn”.
  3. Tra­ge in der Lern­grup­pe zusam­men, was zu einem guten Essen außer den Spei­sen gehört.

Was die Welt isst und was ich esse

  1. Foto­gra­fie­re alle Lebens­mit­tel eines Tages oder einer Woche.
  2. Gestal­te dar­aus eine Col­la­ge und ver­wen­de sie in einem Tages- oder Wochenrückblick.

Print Friendly, PDF & Email
Avatar
Letz­te Arti­kel von Andre­as Zie­mer (Alle anzei­gen)

Ein Gedanke zu „Lebensmittel — Mehr als nur Essen“

Schreibe einen Kommentar