Featured Video Play Icon

Chump and Clump — Ein Film über Zeit und wahre Freundschaft

Print Friendly, PDF & Email

Wie sich Chro­nos und Kai­ros an einer win­ter­li­chen Bus­hal­te­stel­le anfüh­len

Kern­kom­pe­tenz: Situa­tio­nen erfas­sen, in denen letz­te Fra­gen nach Grund, Sinn, Ziel und Ver­ant­wor­tung des Lebens auf­bre­chen

Jahr­gang: 9. – 12.

Arbeits­for­men: Fil­m­ana­ly­se, Inter­net- bzw. Lexi­kon­re­cher­che, Krea­ti­ves Gestal­ten

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

  • Die Home­page of Chump & Clump
  • Han­nes Wei­nelt, Chro­nos und Kai­ros, Die zwei Gesich­ter der Zeit, Aben­teu­er Phi­lo­so­phie 42005, hier

Filmanalyse

  1. Erstel­le eine tabel­la­ri­sche Über­sicht zu den Sequen­zen des Films. Gib jeder Sequenz einen Titel.
  2. Unter­su­che die unter­schied­li­chen Geschwin­dig­kei­ten der Zeit in den ein­zel­nen Sequen­zen. Hal­te dei­ne Ergeb­nis­se in einer drit­ten Spal­te dei­ner Tabel­le fest.
  3. Recher­chie­re zu den Begrif­fen Kai­ros und Chro­nos und for­mu­lie­re für jeden Begriff einen kur­zen Satz in dei­nem Hef­ter!
  4. Ord­ne die Begrif­fe Kai­ros und Chro­nos den ein­zel­nen Sequen­zen zu.

Biblische Lektüre und Gestaltung

  1. Lies Kohe­let 3,1 – 8 und ent­wick­le eige­ne Verspaa­re, die als Film­ti­tel die­nen kön­nen.
  2. Gestal­te eine eige­ne Geschich­te zu Kai­ros und Chro­nos.
Christian Herzfeld

Christian Herzfeld

Lehrer für Geschichte, Sozialkunde und Evangelische Religion am Fallsteingymnasium Osterwieck
Christian Herzfeld
Christian Herzfeld

Christian Herzfeld

Lehrer für Geschichte, Sozialkunde und Evangelische Religion am Fallsteingymnasium Osterwieck

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen!

    Uns sind fol­gen­de alter­na­ti­ve Auf­ga­ben ein­ge­fal­len:

    1. Erstel­le eine Stim­mungs­kur­ve der bei­den Film­fi­gu­ren mit Hil­fe eines Koor­di­na­ten­sys­tems. Tra­ge auf der y-Ach­se die Stim­mun­gen von null bis hoch­ge­stimmt ein, auf der x-Ach­se die Zeit mit den ent­spre­chen­den Stel­len im Film.

    2. Beschrei­be die unter­schied­li­chen Emp­fin­dun­gen von Zeit mit jeweils einem Satz, in dem das Wort “Zeit” vor­kommt.

    3. Wovon hängt für dich ab, wie Zeit sich anfühlt bzw. wie schnell oder lang­sam sie ver­geht? Kannst du selbst beein­flus­sen, wie die Zeit ver­geht? Fin­det Bei­spie­le und tauscht euch in Part­ner­ar­beit aus.

    4. Wie hät­ten Chump und Clump sich die Zeit auch noch anders ver­kür­zen kön­nen?

    Bibli­sche Lek­tü­re und Gestal­tung

    1. Lies die fol­gen­den Bibel­stel­len im Blick auf das dar­in aus­ge­drück­te Ver­ständ­nis von Zeit: Qoh 3,1 – 8; Ps 90,12; Mt 25,1 – 13; Lk 12,36 – 40.

    2. Über­le­ge, wel­che Zei­ten des War­tens es im christ­li­chen Fest­ka­len­der gibt und wie Men­schen sie gestal­ten.

    Ger­hard Zie­ner, Tübin­gen
    Vera Utz­schnei­der, Heils­bronn

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.