Featured Video Play Icon

Christmas is for sharing — Der Weihnachtsfrieden von 1914

Print Friendly, PDF & Email

24. Dezem­ber 1914, Hei­lig­abend vor 100 Jah­ren. Irgend­wo in Bel­gi­en, an der West­front zwi­schen Mesen und Nieuw­ka­pel­le ver­lie­ßen bri­ti­sche und deut­sche Sol­da­ten ihre Unter­stän­de. Sie klet­ter­ten aus den Schüt­zen­grä­ben, sie gin­gen auf­ein­an­der zu, sie gaben sich die Hän­de, tausch­ten Ziga­ret­ten, schnit­ten sich gegen­sei­tig die Haa­re, spiel­ten ein Fuß­ball­spiel. Und sie san­gen gemein­sam Weih­nachts­lie­der. Die Super­markt­ket­te Sainsbury’s hat dazu einen Wer­be­clip dre­hen las­sen. Die Ein­nah­men gehen an die Vete­ra­nen­ver­ei­ni­gung „The Roy­al Bri­tish Legi­on”. Trotz­dem ein pro­ble­ma­ti­scher Film.

Kern­kom­pe­ten­zen: Reli­giö­se Grund­ide­en erläu­tern und als Grund­wer­te in gesell­schaft­li­chen Kon­flik­ten zur Gel­tung brin­gen.

Jahr­gang: Ab Klas­se 7

Arbeits­for­men: Film­ar­beit, Inter­net­re­cher­che, pad­let gestal­ten, Pro-und-Con­tra-Dis­kus­si­on

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Die weih­nacht­li­che Waf­fen­ru­he: http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsfrieden_%28Erster_Weltkrieg%29#Das_Ende_des_Waffenstillstandes

The Roy­al Bri­tish Legi­on: http://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​R​o​y​a​l​_​B​r​i​t​i​s​h​_​L​e​g​ion

Die Welt, Der Wahn­sinn des Krie­ges in einem Scho­ko­la­den-Spot: http://​www​.welt​.de/​v​e​r​m​i​s​c​h​t​e​s​/​a​r​t​i​c​l​e​1​3​4​7​9​3​4​2​9​/​D​e​r​-​W​a​h​n​s​i​n​n​-​d​e​s​-​K​r​i​e​g​e​s​-​i​n​-​e​i​n​e​m​-​S​c​h​o​k​o​l​a​d​e​n​-​S​p​o​t​.​h​tml

Ally Fogg´s, Sainsbury´s Christ­mas ad is a dan­ge­rous and dis­re­spec­tul mas­ter­pie­ce: http://​www​.the​guar​di​an​.com/​c​o​m​m​e​n​t​i​s​f​r​e​e​/​2​0​1​4​/​n​o​v​/​1​3​/​s​a​i​n​s​b​u​r​y​s​-​c​h​r​i​s​t​m​a​s​-​a​d​-​f​i​r​s​t​-​w​o​r​l​d​-​war

Kar­ten­aus­schnitt

Christmas is for sharing

  1. Gib die Hand­lung des Fil­mes mit eige­nen Wor­ten wie­der.
  2. Erläu­te­re die Span­nungs­kur­ve, indem du ein Gefühls­ba­ro­me­ter für Jim und Otto ent­wi­ckelst.
  3. Deu­te die Sym­bo­le „Cho­co­la­te” und „Keks”. Grei­fe dabei auch auf die Frie­dens­vi­si­on aus Mi 4,1−4 zurück.

The Christmas Truce

  1. Recher­chie­re im Netz nach his­to­ri­schen Hin­ter­grün­den zum Weih­nachts­frie­den von 1914.
  2. Suche und samm­le Mate­ria­li­en und Doku­men­te auf der Platt­form http://​www​.europeana1914​-1918​.eu/de
  3. Gestal­tet eine gemein­sa­me Col­la­ge mit Hil­fe einer pad­let -> https://​de​.pad​let​.com/

A dangerous and disrespectful masterpiece

Ally Fogg vom bri­ti­schen „The Guar­di­an” lobt den Film und fin­det ihn trotz sei­ner groß­ar­ti­gen Gestal­tung gefähr­lich und respekt­los.

  1. Lies den Arti­kel von Ally Fogg und gib sei­ne Posi­ti­on mit eige­nen Wor­ten wie­der.
  2. Recher­chie­re zum Film­pro­jekt von Sainsbury´s.
  3. Ent­wi­ckelt ein Set­ting für eine Pro-und-Con­tra-Dis­kus­si­on zum Film.
  4. For­mu­lie­re dei­ne Posi­ti­on zu die­sem Wer­be­trai­ler.

Die großen Fragen

Was wäre eigent­lich gewe­sen, wenn Jim und Otto ein­fach wei­ter­ge­macht hät­ten, mit dem Frie­den?

War­um ist das so schwer, sich gegen Befeh­le zu wider­set­zen?

War­um gab es 1915, 1916 und 1917 kei­ne Wie­der­ho­lung des Weih­nachts­frie­dens?

Mal ehr­lich: Ist die Visi­on des Micha eine Ver­trös­tung oder eine Idee zur Ver­än­de­rung der Welt?

Follow me

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck.
Fol­low me

Letzte Artikel von Andreas Ziemer (Alle anzeigen)

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Find ich gut, dass ihr den Film bzw. die­se Gege­ben­heit auf­ge­grif­fen habt.
    Ich für mei­nen Teil habe mit einem Zei­tungs­ar­ti­kel dazu bis­her gear­bei­tet.
    Kann man gut für Geschich­te und Reli­gi­on nut­zen.
    Pri­ma! LG Vera

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.