Darf man Regeln brechen und muss man das manchmal sogar?

Am 14. Mai 2020 erschien in der ZEIT ein Aus­schnitt aus einem Gespräch des Jour­na­lis­ten Raoul Löb­bert mit Thü­rin­gens Minis­ter­prä­si­den­ten Bodo Rame­low über die mora­li­schen Her­aus­for­de­run­gen für Poli­ti­ker. Im Inter­view spricht Rame­low, Mit­glied bei den Lin­ken und katho­li­scher Christ, über den Ent­schei­dungs­druck vor dem Shut­down und die Aus­wir­kun­gen auf das Leben sei­ner Fami­lie. Er erzählt … Wei­ter­le­sen Darf man Regeln bre­chen und muss man das manch­mal sogar?

Der Krieg und ich

Featured Video Play Icon

DER KRIEG UND ICH erzählt in acht Epi­so­den Geschich­ten euro­päi­scher Kin­der aus dem Krieg. Sie zei­gen, wie sie den Zwei­ten Welt­krieg mit­er­leb­ten und die Aus­wir­kun­gen des Krie­ges selbst erfah­ren muss­ten. Anton, 10 Jah­re, will in die Hit­ler­ju­gend. Sand­ri­ne, 13 Jah­re, lebt in Süd­frank­reich. Sie ret­tet deut­schen Flücht­lin­ge. Und Eva, 14 Jah­re, kämpft in Ausch­witz um … Wei­ter­le­sen Der Krieg und ich

Die Würde ist unantastbar — das Leben nicht

Der Shut­down schränkt das öffent­li­che und pri­va­te Leben ein: Ver­samm­lungs­frei­heit — ein­ge­schränkt, Rei­se­frei­heit — ein­ge­schränkt, Reli­gi­ons­aus­übung — ein­ge­schränkt. Bei so vie­len Schran­ken muss zwangs­läu­fig nach der Frei­heit gefragt wer­den. Der Weg in die Beschrän­kung, in die Distanz, war ein­fach zu gehen. Die Rück­kehr in die „Nor­ma­li­tät” wird schwie­ri­ger. Optio­nen und Kon­se­quen­zen müs­sen vor jeder Ent­schei­dung abge­wo­gen und gewich­tet wer­den. Da braucht … Wei­ter­le­sen Die Wür­de ist unan­tast­bar — das Leben nicht