Dreissig Silberlinge — Verrat im Spiegel

Drei­ßig Sil­ber­lin­ge erzäh­len von Ver­rat und Ver­rä­tern. Die Spie­gel tra­gen den Ver­rat in die Gegen­wart. Sie erzäh­len von Ver­trau­en und Untreue und von der Gier, die Leben zer­stört, das des Ver­ra­te­nen und das des Verräters.

Wei­ter­le­sen

Gute Mutter, es liegt an Dir, ob Dein Kind gerettet wird

Featured Video Play Icon

1517 wird der Domi­ni­ka­ner­mönch Johann Tetzel mit dem Ver­trieb des Ablas­ses für den Peters­dom beauf­tragt. Sei­ne Dienst­an­wei­sung, die „Inst­ruc­tio sum­ma­ria”, wird zur ulti­ma­ti­ven Stra­te­gie zur Ver­mark­tung der Tran­szen­denz. Ähn­li­che Lösungs­an­sät­ze fin­den sich auch bei Haus­halts­rei­ni­gern des 21. Jh.

Wei­ter­le­sen