Featured Video Play Icon

Tanghi Argentini — Du bist ein Engel

Print Friendly, PDF & Email

Ein Mann am Rech­ner. Über­rascht von der Secu­ri­ty kann er die Web­site gera­de noch aus­blen­den. Doch dann sehen wir, wie er sich ver­ab­re­det. Ein Blind Date mit einer Unbe­kann­ten. Ein­zi­ge Bedin­gung: Tan­go tan­zen, in zwei Wochen. Schnitt.
André arbei­tet in einem grau­en Büro, zwi­schen Akten­ord­nern und Kopier­ma­schi­nen. In den Pau­sen tref­fen sich die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen am Weih­nachts­baum. Frans, sein Kol­le­ge, soll ihm hel­fen, die Kunst des Tan­gos zu ler­nen, doch der lehnt ab.

André lässt nicht locker und so bekommt er sei­ne Tanz­stun­den. Er kann Frans sogar über­zeu­gen, ihn zu den Argen­ti­ne Tan­gos zu beglei­ten. Dann ist es soweit, alles stimmt: Der Ball­saal, der Anzug, die frem­de Schön­heit. André ist auf­ge­regt, Frans nickt auf­mun­ternd. Und dann nimmt der Film eine uner­war­te Wen­dung. Für Frans und für den Zuschau­er.

Der bel­gi­sche Regis­seur und Schau­spie­ler Gui­do Thys wur­de für sei­nen Kurz­film Tanghi Argen­ti­ni 2008 für den Kurz­fil­mos­kar nomi­niert.

Kern­kom­pe­tenz: Reli­giö­se Moti­ve und Ele­men­te in der Kul­tur iden­ti­fi­zie­ren, kri­tisch reflek­tie­ren sowie ihre Her­kunft und Bedeu­tung erklä­ren.

Jahr­gang: ab Jahr­gang 7

Arbeits­for­men: Mind­map, Fil­m­ana­ly­se, ver­glei­chen­de Inter­pre­ta­ti­on, Gedicht­werk­statt

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Über den Film: https://​scree​ner​.be/​f​i​l​m​s​/​t​a​n​g​h​i​-​a​r​g​e​n​t​ini

Argen­ti­ni­scher Tan­go

Rudolf Otto Wie­mer, Es müs­sen nicht Män­ner mit Flü­geln sein, die Engel

Rachel Nao­mi Remen, Der Segen mei­nes Groß­va­ters aus „Der ande­re Advent 2013”

Engel — Gesehen werden

  1. Erzählt euch ein­an­der in klei­nen Inter­views von Situa­tio­nen, in denen ihr euch klein, ohn­mäch­tig und unbe­deu­tend gefühlt habt.
  2. Erklärt, was pas­siert, wenn man in sol­chen oder ähn­li­chen Momen­ten Auf­merk­sam­keit erhält, wahr­ge­nom­men und gese­hen wird.
  3. Sucht nach pas­sen­den Bezeich­nun­gen für die­se Auf­merk­sam­keit. Die Lis­te kann dabei hel­fen. Erstellt eine Mind­map.

Schen­ken — Dar­brin­gen — Opfern — Spen­den -Stif­ten — Über­las­sen — Wid­men — Zuwen­den — Beschen­ken — Besche­ren — Ver­schen­ken — Geben — Hin­ge­ben — Spen­den — Beglü­cken — Beden­ken — Sehen — Mit­füh­len

Argentinischer Tango — Beschenkt werden

  1. Erzäh­le den Film mit­hil­fe der fünf wich­tigs­ten Sze­nen.
  2. Erklä­re, wie André sei­ne „Geschen­ke” für die Kol­le­gen fin­det. Erläu­tert die Zusam­men­hän­ge zwi­schen „Sehen” und „Bit­ten”.
  3. Prü­fe, ob die Mind­map vom Anfang noch ergänzt oder über­ar­bei­tet wer­den muss.
  4. Inter­pre­tie­re die Sze­ne von 11:29 min und den Satz von Frans: „Du bis ein Engel!”.
  5. Ent­wi­ckelt gemein­sam eige­ne Bestim­mun­gen für Engel. Ergänzt dazu fol­gen­den Satz:

Es müs­sen nicht Män­ner mit Flü­gel sein, die Engel. Sie …

Dass ich gelernt hatte, mich durch seine Augen zu sehen

Jeden Frei­tag Nach­mit­tag besuch­te ich mei­nen Groß­va­ter. Dann war in der Küche sei­nes Hau­ses der Tisch zum Tee­trin­ken bereits gedeckt. Wenn wir unse­ren Tee getrun­ken hat­ten, stell­te mein Groß­va­ter stets zwei Ker­zen auf den Tisch.
Rachel Nao­mi Remen, Der Segen mei­nen Groß­va­ters

  1. Gib die Geschich­te mit eige­nen Wor­ten wie­der.
  2. Erklä­re, wor­in der Segen des Groß­va­ters besteht.
  3. Prü­fe, inwie­fern die­se Geschich­te von Engeln erzählt.

Da beginnt Weihnachten

Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klar­heit des Herrn leuch­te­te um sie; und sie fürch­te­ten sich sehr. Und der Engel sprach: Fürch­tet euch nicht! Sie­he, ich ver­kün­di­ge euch gro­ße Freu­de, die allem Volk wider­fah­ren wird.
Lk 2,9f.

  1. Erklä­re mit­hil­fe des Zita­tes, inwie­fern „Argen­ti­ne Tan­gos” ein Weih­nachts­film ist.
  2. Dis­ku­tiert in der Lern­grup­pe, wann Weih­nach­ten beginnt.
  3. Schrei­be ein Engel-Gedicht.
    1. Über­le­ge zuerst, für wel­che kon­ke­te Per­son das Gedicht sein soll.
    2. Erin­ne­re dich an ein beson­de­res Ereig­nis, das du im Gedicht beschrei­ben möch­test. Schrei­be die Aspek­te auf, die dir dabei beson­ders wich­tig sind.
    3. Die Sil­ben­an­zahl soll für jeden Vers gleich sein.
    4. Für die pas­sen­den Rei­me kannst du die­se Such­ma­schi­ne ver­wen­den: Reim­le­xi­kon. Wenn kein Reim passt, suche nach Syn­ony­men.
    5. Ent­schei­dend für das Gedicht ist die Beto­nung, das soge­nann­te Vers­maß. Es ist hilf­reich, wenn das Ver­maß nur ein­mal wech­selt.
    6. Zwei ein­fa­che For­men bie­ten sich an: Beim umar­men­den Reim bil­den die Ver­se 1&4 und 2&3 zusam­men­ge­hö­ren­de Paa­re. Beim Kreuz­reim gehö­ren 1&3 und 2&4 zusam­men.

Bitterer Beigeschmack: Meta-Reflexion

In der Sze­ne 10:56 min sieht man Frans, anders als zu Beginn des Fil­mes, lachend mit Kol­le­gen am Weih­nachts­baum ste­hen. André beob­ach­tet sie, lächelt und streicht „Frans” auf einer Namens­lis­te durch. „Patrick” ist noch offen. André erhebt sich und geht zu ihm.

Zer­stört das „Abar­bei­ten einer Lis­te” das engel­haf­te Wir­ken Andrés? Wer­den Frans und Patrick und all die ande­ren dadurch nicht zu Lis­ten­ein­trä­gen oder zu Objek­ten? Was treibt André an? Um was oder um wen geht es ihm?

Follow me

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck.
Fol­low me

Letzte Artikel von Andreas Ziemer (Alle anzeigen)

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck.

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Argentine Tangos – Du bist ein Engel – News

  2. Die­ses Video ist auf­grund des Urhe­ber­rechts­an­spruchs von Pre­mi­um Films nicht mehr ver­füg­bar. ” – lei­der hat sich mei­ne Ver­mu­tung bestä­tigt, dass der zugrun­de­lie­gen­de “nicht gelis­te­te” You­Tube-Clip (von wem auch immer) rechts­wid­rig hoch­ge­la­den war. Eine Anfra­ge beim Sales­bü­ro /​Rech­te­inha­ber http://​www​.pre​mi​um​-films​.com in Paris ergab, dass eine Online-Dis­tri­bu­ti­ons­li­zenz für unse­re kirch­li­che Medi­en­zen­tra­le 250.- € für 4 Mona­te kos­ten wür­de. Ger­ne hät­te ich die­se unschö­ne Nach­for­schung Euch von web​com​pe​tent​.org über­las­sen, die Ihr den Blog­bei­trag zum ein­ge­bet­te­ten rechts­wid­rig hoch­ge­la­de­nen Film mit Unter­richts­ma­te­ri­al ursprüng­lich ver­öf­fent­licht habt. Mein Vor­schlag: legt bei medi​en​zen​tra​len​.de ein neu­es Online-Medi­um an, kauft Euch für Mit­tel­deutsch­land bei der o.a. Adres­se den Film und stellt Eure Aus­ar­bei­tung als PDF dazu. Viel­leicht kau­fen ihn dann noch wei­te­re Medi­en­zen­tra­len.

    Antworten

    • Lie­ber Kol­le­ge, wir dan­ken für den Hin­weis und Dein Bemü­hen um die Rech­te. Sobald der Film mit der ent­spre­chen­den Lizenz zur Ver­fü­gung steht, wer­den wir die didak­ti­schen Mate­ria­li­en auf die­ses Ange­bot ver­lin­ken. Kom­pe­tenz­er­werb ist ein dyna­mi­scher Pro­zess, wir ler­nen dazu. Die Redak­ti­on

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.