Featured Video Play Icon

500 Jahre Reformation — Und was hat das mit mir zu tun?

Print Friendly, PDF & Email

Am gest­ri­gen Refor­ma­ti­ons­tag star­te­te die Evan­ge­li­sche Kir­che in das gro­ße Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums­jahr. Im kom­men­den Jahr wird gefei­ert, dass Mar­tin Luther 1517 sei­ne 95 The­sen an die Tür der Schloss­kir­che in Wit­ten­berg schlug und damit die Ablö­sung von der katho­li­schen Kir­che und ihren Glau­bens­vor­stel­lun­gen vor­an­trieb. Was hat das alles aber 500 Jah­re spä­ter noch mit uns und unse­rem Leben zu tun?

Kern­kom­pe­tenz: Die per­sön­li­che Glau­bens­über­zeu­gung bzw. das eige­ne Selbst- und Welt­ver­ständ­nis wahr­neh­men, zum Aus­druck brin­gen und gegen­über ande­ren begrün­det ver­tre­ten

Jahr­gang: ab Klas­se 9

Arbeits­for­men: Mind­map­ping, Wort­wol­ken­ana­ly­se, Film­sich­tung, Text­ar­beit, Inter­net­re­cher­che, krea­ti­ves Schrei­ben, Video­clip erstel­len

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Infor­ma­tio­nen zu Mir­ko Drot­sch­mann auf https://​re​-publi​ca​.com/​d​e​/​m​e​m​b​e​r​/​7​781

Infor­ma­tio­nen zum Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um und allen Ver­an­stal­tun­gen unter https://​r2017​.org/

Refor­ma­ti­on — Was ist das?

1. Sicher habt ihr den Begriff Refor­ma­ti­on schon des Öfte­ren in der Schu­le oder auch momen­tan in den Medi­en gehört. Sam­melt zunächst in Klein­grup­pen in einer Mind­Map euer Wis­sen zu Per­so­nen, Orten, Zei­ten, Inhal­ten etc. der Refor­ma­ti­on. Falls euch das schwer fällt, nutzt die Schlag­wort­wol­ke als „Start­hil­fe”.

Reformation

2. Schaut euch nun den Erklär­film von You­Tuber Mir­ko Drot­sch­mann an. Macht euch wäh­rend des Sehens Noti­zen zu wich­ti­gen Punk­ten.

3. Ergänzt im Anschluss an den Film eure Mind­Map in der Grup­pe. Ihr soll­tet nun eine Über­sicht über die Haupt­ge­sichts­punk­te der Refor­ma­ti­on zusam­men getra­gen haben. Stellt eure Mind­Maps im Klas­sen­ver­band vor.

4. Besprecht, ob es etwas Neu­es gab, was ihr noch nicht wuss­tet. Sind Fra­gen offen geblie­ben? Falls ja, recher­chiert noch ein­mal im Inter­net und stellt eure Ergeb­nis­se vor.

Wie hät­te Luther sei­ne Ansich­ten wohl heu­te ver­brei­tet?

Durch die Erfin­dung des Buch­drucks in der Mit­te des 15. Jahr­hun­derts durch Johan­nes Guten­berg war es Luther mög­lich, sei­ne Ide­en und Ansich­ten einer brei­ten Mas­se zugäng­lich zu machen. Mir­ko Drot­sch­mann hat das in sei­nem Video bereits ange­deu­tet.

  1. Klärt zunächst, was der Begriff „viral” bedeu­tet. Lest dazu den Bei­trag „Vira­le Kom­mu­ni­ka­ti­on” und notiert die Kern­punk­te.
  2. Über­legt, auf wel­chen Wegen Luther sei­ne Ide­en heu­te „viral” unters Volk brin­gen wür­de. Skiz­ziert eure Ide­en in Klein­grup­pen. Stellt eure Sze­na­ri­en im Klas­sen­ver­band vor.
  3. Denkt an ver­gan­ge­ne oder momen­ta­ne The­men (z.B. in Bezug auf die Flücht­lings­si­tua­ti­on oder den Bre­x­it), die sich viral ver­brei­tet haben. Fal­len euch kon­kre­te Bei­spie­le ein? Dis­ku­tiert, wor­in die Chan­cen und die Gefah­ren der vira­len Ver­brei­tung von Infor­ma­tio­nen lie­gen.

Und was hat das alles mit mir zu tun?

Alles gut und schön, was Mar­tin Luther da vor 500 Jah­ren gemacht hat, aber was hat das mit mir und mei­nem Leben heu­te zu tun? DIE ZEIT hat anläss­lich des Starts des Jubi­lä­ums­jah­res Pro­mi­nen­te, Poli­ti­ker und ande­re Per­so­nen der Öffent­lich­keit befragt, was für sie „christ­lich” bedeu­tet.

  1. Lest die Bei­trä­ge in der ZEIT. Sucht euch einen Bei­trag her­aus, der euch beson­ders anspricht und schreibt einen kur­zen Kom­men­tar dazu. Was gefällt euch an die­sem bei­trag bzw. war­um stimmt ihr damit nicht über­ein? Ergänzt, was für euch „christ­lich” bedeu­tet. Gern könnt ihr euren Kom­men­tar auch als kur­zen Video­clip gestal­ten.
  2. Zum 500. Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um haben vie­le Ein­rich­tun­gen, Kir­chen­krei­se usw. ver­schie­de­ne Wett­be­wer­be aus­ge­ru­fen. Viel­leicht habt ihr Lust, euch wei­ter mit dem The­ma zu beschäf­ti­gen und einen Bei­trag ein­zu­rei­chen.

Bei­spie­le:

Der Kir­chen­kreis Wit­ten­berg ruft zum Schreib­wett­be­werb „sola scrip­tu­ra” auf. Ein­sen­de­schluss für Tex­te aller Art zum The­ma „Luther und die Leis­tungs­ge­sell­schaft” ist der 10.11.2016.

Beim Film­wett­be­werb der Gol­de­nen Gans wer­den bis zum 12.5.2017 Fil­me zum The­ma „Mut zur Ver­än­de­rung” gesucht.

Der Geschichts­wett­be­werb des Bun­des­prä­si­den­ten beschäf­tigt sich in die­sem Jahr mit dem The­ma „Gott und die Welt. Reli­gi­on macht Geschich­te”. Bis zum 28.2.2017 kön­nen hier schrift­li­che Arbei­ten, Hör­spie­le, Video­fil­me o.ä. ein­ge­reicht wer­den.

Der Kir­chen­kreis Aachen schreibt einen Schü­ler­wett­be­werb zum The­ma „Hier ste­he ich, ich kann nicht anders!” aus. Bis zum 15.2.2017 kön­nen hier Bei­trä­ge jeg­li­cher Art ein­ge­reicht wer­den.

Sicher gibt es auch in eurer Lan­des­kir­che oder dem Kir­chen­kreis wei­te­re Wett­be­wer­be.

Claudia Brand

Claudia Brand

Medienpädagogin und Leiterin des Medienzentrums der EKM
Claudia Brand

Letzte Artikel von Claudia Brand (Alle anzeigen)

Claudia Brand

Claudia Brand

Medienpädagogin und Leiterin des Medienzentrums der EKM

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.