Featured Video Play Icon

100 – von Null bis Einhundert Jahren in 150 Sekunden

Print Friendly, PDF & Email

Der Streifen des niederländischen Filmemachers Jeroen Wolf zeigt in 2:30min 101 Menschen. Sie sprechen ihr Alter in die Kamera. Eins, zwei, drei, vier … 98, 99, 100. Das sind 100 Zahlen – 101 Gesichter – 101 Leben  – und irgendwie auch das eigene. Ein seltener und berührender Blick auf das Älterwerden.

Kernkompetenz: Religiöse Deutungsoptionen für Widerfahrnisse des Lebens wahrnehmen, verstehen und ihre Plausibilität prüfen.

Jahrgang: 7.-12.

Arbeitsformen: Stilleübung, Fiktive Lebensgeschichten formulieren, Theologische Positionen beurteilen

Hintergrundinformationen:

Jeroen Wolfs Blog: http://www.filmersblog.com/

100

  1. Schau dir den Film mehrfach an und halte deine Wahrnehmungen, Gedanken, Fragen und Gefühle schriftlich fest.
  2. Finde einen eigenen Titel für den Film.
  3. Sammelt alle Titel der Lerngruppe an der Tafel.

Du bist unsere Zuflucht

Tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.
Du lässest die Menschen dahinfahren wie einen Strom, sie sind wie ein Schlaf, wie ein Gras,
das am Morgen noch sprosst, das am Morgen blüht und sprosst und des Abends welkt und verdorrt.
Das macht dein Zorn, dass wir so vergehen, und dein Grimm, dass wir so plötzlich dahin müssen.
Denn unsre Missetaten stellst du vor dich, unsre unerkannte Sünde ins Licht vor deinem Angesicht.
Darum fahren alle unsre Tage dahin durch deinen Zorn, wir bringen unsre Jahre zu wie ein Geschwätz.
Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre,
und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe;
denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon …

Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
HERR, kehre dich doch endlich wieder zu uns und sei deinen Knechten gnädig!
Fülle uns frühe mit deiner Gnade, so wollen wir rühmen und fröhlich sein unser Leben lang …
Zeige deinen Knechten deine Werke und deine Herrlichkeit ihren Kindern.
Und der Herr, unser Gott, sei uns freundlich und fördere das Werk unserer Hände.
Ps 90 in Auszügen
  1. Wähle sieben Schlüsselwörter aus und präsentiere sie in der Lerngruppe.
  2. Die Lerngruppe entwickelt aus deinen Schlüsselworten ein Stimmungsprofil des Psalmbeters und visualisiert es ebenfalls an der Tafel.

Sei uns freundlich

  1. Entwickle mit Hilfe eines Filmtitels und einem Stimmungsprofils eine fiktive Biografie für einen Menschen des Films. Formuliere Rück- und Ausblicke.
  2. Lies erneut Ps 90,8-9 und diskutiere in der Lerngruppe die Plausibilität der dort vorliegenden theologischen Behauptung.
  3. Formuliere eine eigene theologische Position und begründe sie mit Hilfe der Bibel.
Follow me

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck.
Follow me

Letzte Artikel von Andreas Ziemer (Alle anzeigen)

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck.

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Lebensalter | Christuskirche – Wolfgang Vögeles Blog

  2. Pingback: RELIBLOG » Tempus fugit

  3. Pingback: Aus der Community » Archiv » 100 – von Null bis Einhundert Jahren in 150 Sekunden: web.competent November 2012

  4. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich finde ihre obrige Website wirklich sehr gut.
    ich wollte ihnen nur ein kurzes Lob aussprechen

    Hasta Luego

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.